Der Markt für Werbeagenturen ist hart

Martina Bloch am 3. April 2016 um 07:48 Uhr, 3 Kommentare

Vor 8 Jahren habe ich hier im Blog den Artikel: Mein Gott ist der Flyer langweilig  geschrieben.
In dem Artikel gab es  20  Links zu Werbeagenturen, die richtig gute Ideen für wirkungsvolle Flyer zeigten.

Nun soll man hin und wieder nachsehen, ob es die im eigenen Blog verlinkten Webseiten noch gibt.
Ich kläre das mit brokenlinkcheck

Mittlerweile mußte ich 9 links aus dem damaligen Beitrag löschen, die Werbeagenturen gibt es nicht mehr.
Innerhalb von 8 Jahren mußten also, wenn man diesen Fall auf alle Werbeagenturen hochrechnet,  45 %  der damals existierenden Werbeagenturen schließen.

Das ist eine heftige Marktbereinigung.

 

  1. 3 Kommentare zu “Der Markt für Werbeagenturen ist hart”

  2. In 8 Jahren hat vielleicht die eine oder andere Agentur einfach ihren Namen geändert. Nur weil es die Website nicht mehr gibt, muss es ja nicht zwangsläufig auch die Agentur nicht mehr geben.

  3. Hallo Sascha,

    ist es denn dann nicht ein wenig unklug, die alte Domain nicht auf die neue Seite zeigen zu lassen?

    Viele Grüße
    Martina

  4. Ja, in der Regel macht es Sinn, Domains umzuleiten. Ich empfehle das auch. Es gibt aber Unternehmen, die das nicht bedenken, das alte hinter sich lassen wollen oder schlicht Domaingebühren sparen wollen. Und nach 8 Jahren ist die Umleitung auch nicht mehr so wichtig. Ich habe mal in einer Agentur gearbeitet, die nach der Neu-Erfindung alles Alte schnell abgestreift hat. Man wollte einen klare Bruch. Die alte Domain hat da auch nur kurz überlebt.

Schreiben Sie einen Kommentar