Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Die Profis von promarkt online

Vor gut 3 Wochen bestellte ich bei promarkt online 2 Softwareprodukte von Lexware. Die Sendung kam auch recht schnell, doch schon beim Öffnen des Kartons sehe ich, dass ich in einem Fall das Update bestellt habe, nicht die Vollversion.
Kleines Ärgernis am Rande: Im Webshop ist bei beiden Produkten -Vollversion und Update- das gleiche Produktbild und die gleiche Funktionsbeschreibung hinterlegt. Nur am unteren Bildrand steht irgendwo klein das Wörtchen “Update”. Der Preisunterschied (112,– zu 135,–) ist nicht so groß, dass man gleich darüber stolpern würde.
Kein Problem, denke ich, schnell die Software zurück senden und die Vollversion ordern.
Da ich per Kreditkarte bezahlt habe sende ich eine kurze eMail an promarkt um zu erfragen, wie die Erstattung läuft.
Antwort: Software ist vom Umtausch abgeschlossen.
Es bedurfte eines heftigen eMail-Verkehrs inklusive der Einschaltung des Geschäftsführers per openBC, bis man bei promarkt auf den Gedanken kam nachzufragen, ob ich die Software
geöffnet hatte….

OK, ich darf die Software also zurückschicken und bekomme mein Geld zurück.

Das passierte dann auch, allerdings nicht 112,– sondern 19,90. Das ist der Betrag der zweiten gekauften Software, die ich aber (leider) behalten habe.

Wieder eine eMail am 26.06.2006 geschickt mit der Bitte um Rückruf mindestens eines Abteilungsleiters. Am selben Tag Anruf bei der Service-Hotline (die Geld kostet!) um dem Verlangen Nachdruck zu verleihen.

Heute, 03.07.2006 und damit eine Woche später: Noch immer kein Geld, noch immer keine Reaktion.

Also wieder angerufen. “Heute wurde die Überweisung angestossen, das Geld müssten Sie in den nächsten Tagen bekommen”.
Eine Nachricht? Fehlanzeige!
Ein Anruf? Fehlanzeige!
Eine Entschuldigung? Fehlanzeige!

Ich kaufe Vollversion bei promarkt? Fehlanzeige!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation