Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Hände weg von der Akquise!

Lassen Sie bloss die Hände weg von der Akquise, einerlei ob Sie sie selbst durchführen oder durchführen lassen, wenn für Sie folgende Punkte, die sich zwangsläufig aus der Akquise ergeben, STRESSFAKTOREN sind.

– Sie müssen Ihre Zielgruppe definieren und differenzieren
– Sie müssen diese Definition und Differenzierung einem Feintuning unterziehen
– Sie müssen Ihre Unterlagen auf Vordermann bringen
– die Website dito
– Sie müssen Informationen versenden
– Sie müssen Anrufe potentieller Kunden entgegennehmen
– Sie müssen mögliche Kunden tatsächlich sprechen
– Sie müssen zu möglichen Kunden hinfahren

Das alles müssen Sie, wenn Sie in die Akquise gehen.
Und wenn Sie das müssen, dann ist es schon falsch.

Sie sollen es WOLLEN
Dann, nur dann macht es Sinn, zu akquirieren.

Viel Spass dabei. Denn den soll sie auch machen, die Akquise.

Nachtrag: und wenn Sie die Akquise outsourcen:

SPRECHEN SIE MIT IHREM DIENSTLEISTER

ein Beitrag aus gegebenem Anlass. Wenn der, um den es geht, das hier liest, versteht er schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation