Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Warum Scheitern bei Alessi zum Erfolg gehört

Das muss ich jetzt mal loswerden: ein klasse Interview in einem großartigen Magazin über eine schicke Marke. “Scheitern ist schön” hat die brand eins-Redaktion das Interview mit Alberto Alessi genannt (brand eins, 02/07, S. 28). Hier enthüllt der Chef des Design-Labels, dass der Erfolg von Alessi ohne das Scheitern einzelner Produkte nicht möglich wäre. Schließlich müsse man immer wieder ausprobieren wo die “Borderline” zwischen Erfolg und Misserfolg liege.

“Fiaskos sind für Alessi definitiv überlebenswichtig. Ein Unternehmen ohne Niederlagen ist kreativ tot.” Danke für diesen Satz, Herr Alessi.

Und für diesen: “Aber Kunden sind zumeist sehr viel progressiver, als Marketingexperten, Vertriebsleute und Händler glauben.”

Und den noch: “Wenn Mainstream-Produzenten sich nur einmal trauten, ihre Türen für echte Kreativität zu öffnen, hätten wir nicht nur eine schönere, bessere Welt – vermutlich wären auch die Hersteller von Konsumgütern wirtschaftlich erfolgreicher.”

Schön, dass es mal jemand gesagt hat, dessen Kompetenz in diesem Gebiet wohl unbestreitbar ist.

Danke, Alberto Alessi.
Danke, Harald Willenbrock.
Danke, brand eins! – [url=]www.brandeins.de[/url]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation