Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Unverlangt zugesandte E-Mails

Dies Thema kennen wir alle und in der Regel sind solche E-Mails Sex-, Pillen- oder Geldspam.
Die Absender sitzen im Ausland, sind nicht zu greifen.

Wie aber reagieren, wenn es sich tatsächlich um eine deutsche Firma handelt und am Ende
der E-Mail dieser Satz steht:

Dieser Newsletter wurde an info@bessere-kontakte.de gesendet.
Er geht gezielt an Unternehmer und Entscheider, mit denen wir schon Kontakt
hatten, bzw. von denen wir annehmen, dass sie an günstigen Druckprodukten
interessiert sind. Sie möchten keine weiteren Mails? Klicken Sie hier: xxxx@xxxxx.org

Fachleute sagen: bloss nicht drauf klicken, damit wird nur deutlich, dass die angeschriebene E-Mail Adresse valide ist.
Also dort anrufen und meckern?
Oder was gibt es sonst für sinnvolle, resourcensparende Alternativen?

1 Kommentar zu “Unverlangt zugesandte E-Mails”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation