Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Ich hätt da noch ‘ne Führungskraft für Sie!

Liebes Tagebuch, ich vertraue mich dir an, sonst platze ich:

Gerade sah ich auf meinem Display eine Nummer aus der Nähe von Frankfurt/Main.
Die rief ich zurück, um zu fragen warum sie mich angerufen hätten.
———————–
Eine junge Frau (ich nenne sie jetzt F) ging ans Telefon, meldete sich etwas undeutlich und meinte dann:
F: ja, ich hab bei Ihnen angerufen, weil, wir haben da eine Top Führungskraft und wollten mal fragen, ob Sie nicht eine suchen.
Ich: ähm, Sie sind eine Personalberatungsgesellschaft?
F: Nein, eine Unternehmensberatung
Ich: und Sie vermitteln Top Führungskräfte?
F: ja, genau.
Ich: an mich? Wissen Sie wer ich bin und was ich tue?
F: ja, Sie sind die Inhaberin.
Ich: Jau, bin ich. Und sonst?
F: na ja, so mit Callcentern und so, da dachte ich, na ja.
Ich: Sagen Sie, wer ist denn Ihr Geschäftsführer? Warum lässt der zu, dass von Ihrem Haus solche Telefonate geführt werden?
F: Also, ich bin erst den zweiten Tag da, ich kann das noch nicht so gut.
Ich: und wer ist nun Ihr Geschäftsführer?
F: na, der Herr XYZ.
Ich: sagen Sie ihm ich biete ihm Beratung bei der Akquise an, so schlecht gebrieft wie Sie sind,
wird das nichts und mit dieser schlechten Zielgruppenbestimmung auch nicht.
F: öhm, ja, mach ich, auf Wiederhören.
————————————-

Werte Unternehmensberatungen, die ihr auch Personal vermittelt:
Wenn ich in eurer Anrufliste stehe, dann nehmt mich daraus, noch mehr solcher Anrufe vertrage ich im Moment nicht.

Und wer jetzt glaubt, das sei eine No-Name Unternehmensberatung gewesen, dem sage ich:
die Website sieht nicht so aus.

WEIA, WEHE WENN SIE LOSGELASSEN….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation