Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Sollen Sie auch immer müssen?

Kennen Sie das?
– Ich muss noch einkaufen
– Ich muss das Angebot schreiben
– Ich muss mehr PR machen
– Ich muss mal Akquise machen
– Ich muss endlich aufräumen
– Ich muss zum Friseur
– Ich muss die Schwiegermutter anrufen
– Ich muss wieder bügeln
– Ich muss besser nichts sagen
– Ich muss….

Alleine das Lesen erschöpft mich

Aber es stimmt doch, das müssen wir doch alles tun, mögen Sie einwenden.
Ja es stimmt. Und stimmt trotzdem nicht.
Wenn wir uns nämlich klar machen, dass wir die meisten der Dinge nicht tun müssen sondern tun wollen, weil dadurch:

– Essen im Haus ist
– das Versprechen dem Kunden gegenüber gehalten wird
– mein Name bekannter wird
– neue Kunden gewonnen werden
– die Wohnung gemütlich wird
– die Haare gut sitzen
– die Schwiegermutter sich freut
– die Lieblingsbluse wieder anziehbereit ist
– ein Streit vermieden wird

kann es doch nicht so schwer fallen, das Wort
müssen durch das Wort wollen zu ersetzen.

Am Anfang ist es schwer, ich weiss, aber wenn wir gut darauf achten, fällt es bald ganz leicht, zu wollen.

Und Sie werden sehen: Die Last auf den Schultern fällt ab, Wollen macht Lust auf mehr,
das Leben wird viel vergnüglicher.

Probieren Sie es doch aus!

4 Kommentare zu “Sollen Sie auch immer müssen?”

“Müssen” oder “wollen” ein Thema aus dem Bereich der Motivation. Stellen Sie sich vor, wie es Ihnen nach Erreichung des Zieles gehen wird. Wie in der Maslowschen Bedürfnispyramide werden Sie immer wieder neu definieren, was Sie mit Ihrer Handlung erreichen werden. Packen Sie es an! 😉

Ich finde das Wort “muss” nicht schlimm, da ich es in der Tat nutze, um Druck bei mir zu erzeugen, den ich für gewisse Taten manchmal auch brauche.

Schlimm wird es jedoch, wenn mir gesagt wird, dass ich etwas tun “muss”. Gruselig. 🙁

Wer mit dem Leben spielt, kommt nie zurecht.
Wer sich nicht selbst befiehlt, bleibt immer Knecht.
– JWG –

müssen – ist Pflicht
wollen – ist Gier
können – ist Basis
dürfen – ist Gnade

spätestens, wenn man auf der Nase liegt weiß man die Unterschiede zu schätzen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation