Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Ich suche neue Kunden

oder

  • Ich suche neue Auftraggeber

oder

  • Ich suche neue Projekte

So steht es immer wieder in Statusmeldungen bei Xing.

Bringt das Neukunden ? Ist das gute Akquise?

Ich frage, weil ich das noch nie ausprobiert habe, mir persönlich das z.Zt. blöd wäre, so auf Kundensuche zu gehen.

Aber vielleicht bin ich da nur auf dem falschen Dampfer und es ist eine geniale Form der Kundenakquisition.

Wer kann dazu etwas sagen? Gute und/oder schlechte Erfahrungen interessieren mich sehr.

Gern auch per E-Mail, falls die Öffentlichkeit nicht so gesucht wird, ich bringe dann ein Resumee, in dem alle Antworten anonymisiert sind.

5 Kommentare zu “Ich suche neue Kunden”

Hm. Als potenzieller Auftraggeber fände ich beides irgendwie… merkwürdig. Denn bei einem guten Dienstleister gehe ich davon aus, daß er halbwegs ausgelastet ist und solche Aktionen nicht wirklich nötig hat.

Hm. Es gibt aber doch auch gute Dienstleister oder gute Produkthersteller, die eben nicht ausgelastet sind. Bei mir z.B. schwankt die Auftragslage immer wieder mal. Trotzdem bin ich noch nie auf die Idee gekommen, so nach Kunden zu suchen. Ich persönlich finde sie lieber. Oder lasse mich finden.

Ja aber mit dem gefunden werden ist bei einer starken Mitbewerberdichte auch nicht gerade einfach. Wenngleich dieser Versuch etwas unbeholfen daherkommt, sind beide Antworten meiner Meinung etwas am Thema vorbei, da hier der kleine Neugründer etc. komplett außen vorgelassen wird.

Viele Grüße

Starke Mitbewerberdichte gibts in vielen Bereichen. Das gilt nicht als Ausrede. Denn es muss sich ja keiner selbständig machen.
Der “kleine Neugründer” ist gut beraten, sich vor der Gründung zu überlegen, woher die Kunden kommen sollen. Vergessen leider viele und wundern sich dann.
Also ist intelligente Akquise gefragt. Immer.
Und meine Frage bleibt im Raum stehen: Ist die öffentliche Suche nach neuen Kunden über die eigene Statusmeldung intelligente Akquise?

Meinung Meinung: Ja
Begründung

Wenn einen seinen Kontakte kennen, ist es nicht verwerflich zu zeigen: “hey, ich habe noch frei Kapazitäten, kommen wir zusammen?”
Auf diese Art konnte ich schon mit dem ein oder anderen zusammen kommen.

Und natürlich “sollte” man als Neugründer so einiges tun und tut es sicher ja auch, dennoch driftet die bloße Theorie vor der Gründung und die Realität oft auseinander. Das sollte man nicht vergessen, vor allem die, die schon seit geraumer Zeit (erfolgreich) im Geschäft sind.
Wir reden ja auch hier auch nicht ob ich mich selbständig machen muss oder nicht, denn für viele ist es der Weg aus der Arbeitslosigkeit.
Natürlich sind auch noch andere Akquiseformen Sinnvoll aber ein starkes Netzwerk so zu nutzen halte ich nicht für verkehrt. Jeder hat natürlich andere moralische Vorstellungen und vor allem Einstellungen. Nur, wir alle wollen unseren Kühlschrank jeden Monat voll bekommen, da heißt es nunmal testen, testen, testen.

Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation