Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Wie die Akquise von Headhuntern nicht funktionieren kann.

Heute Morgen rief mich eine “Personalberaterin” an. Auf meiner Durchwahl, ohne Anzeige einer Rufnummer.
Sie hätte eine “interessante Stelle” für mich, ob sie mich heute Abend privat anrufen dürfe.

‘Nein, dürfen sie nicht’, sagte ich ihr, aber sie dürfe mich auch gleich aufklären.

Es geht um eine Stelle als Key-Accounter im Bereich CAD.

Ich habe aber von CAD gar keine Ahnung?!

Ach so… Ja, was verkaufen Sie dann?
ERP?
Nee, dann ist das nichts für Sie, guten Tag noch…

Was ist an dieser Akquisition falsch?

1. Falsche Zielgruppe, resultierend aus einer mehr als schlechten Recherche. Es genügen 2 Klicks um herauszubekommen, was ich tagsüber so treibe.
2. Falsche Herangehensweise.
3. Dann auch noch unprofessionell aus dem Gespräch verabschiedet. Man könnte sich als Personalberaterin doch trotzdem noch positiv positionieren, auch wenn man inhaltlich nicht zusammen kommt.

Liebe Akquisituere im Jahr 2011:
1. Zielgruppe
2. Vorbereitung / Recherche
3. Professionelles Handeln

Dann wird’s was!

Vielen Dank an Peter Oechsle für die Zustimmung seinen Artikel hier zu veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation