Nur gegen Bares! – Warum Freiberufler nicht umsonst arbeiten sollen!

Martina Bloch am 5. Juli 2011 um 21:17 Uhr, 1 Kommentar

Dieser sehr, sehr gute Artikel zum Thema Freiberufler und Bezahlung wurde mir heute empfohlen und schon empfehle ich ihn Ihnen!
(ich habe mir aber erlaubt, die Überschrift abzuändern. Sie sollen nicht umsonst arbeiten, nicht sie sollten.)

Stefan Wabner schreibt:
Es ist ein Thema, das immer wieder heiß diskutiert wird: Soll man auch mal Sachen kostenlos machen, um an Folgeaufträge zu gelangen oder um die „Referenz“ zu bekommen? Kurze Antwort: NEIN!
In diesem Video findet Harlan Ellison, der unter anderen Outer-Limits- und Star-Trek-Episoden geschrieben hat, harte und wahre Worte für Auftraggeber, die alles umsonst haben möchten.

Im Blog:  Kunstundso weiterlesen.

 

Ich selber biete manchmal Vorträge, Workshops oder Akquisetipps, kostenfrei an.
Wenn ich z.B. eine neue Idee ausprobieren möchte, einen Vortrag zum ersten Mal halte, Lust darauf habe, mein Wissen mit anderen zu teilen oder weil ich gerade mal auf die Gefälligkeitsbank einzahlen will.

Dann ist mein Wissen kostenfrei, wobei es nie um umsonst ist!

  1. 1 Kommentar zu “Nur gegen Bares! – Warum Freiberufler nicht umsonst arbeiten sollen!”

  2. Hallo Martina,

    Vielen Dank für die Verlinkung. Das Video mit Harland Ellisson ist super. Ich liebe es, wie er sich langsam in die Sache steigert.

    lg
    Stefan

Schreiben Sie einen Kommentar


Die Informationen zur Datenverarbeitung habe ich gelesen