Akquiseblog

Gute Akquise kann so einfach sein


Wie Sie Ihre Kunden richtig gut verwirren

Das geht ganz einfach.

Nämlich, in dem Sie in Ihren Unternehmensnamen Execution und Consulting  schreiben.

Las ich heute und schwupps fing mein persönliches Kopfkino an.
Execution = Guillotine = Kopf ab.
Consulting nach Kopf ab = Stilberatung

Fazit: Verwirrung gelungen!

Welches Bild soll Ihr Unternehmensname aus akquisitorischen Gründen beim Leser erzeugen?
Erzählen Sie doch mal bitte.

 

2 Kommentare zu “Wie Sie Ihre Kunden richtig gut verwirren”

Meine Idee bzw. mein Kopfkino: 😉

Honorar – transparent, fair, verhandelbar

statt – also neu? Ja!

Provision – nicht transparent, wie hoch?

Im nächsten NL packe ich die Frage der Assoziation an meine Interessenten/ Mandanten. Bin sehr gespannt, was bei denen im Kopf stattfindet.

Hallo Daniel,
mein Kopfkino bei dir:

Honorar – wie hoch?
statt Provision – ah, also keine Dauereinnahme, also gehts nicht um die Provisionshöhe, das ist gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Navigation