10minMe: Hilft viel viel? Oder törnt viel viel ab?

Martina Bloch am 23. Juli 2018 um 13:12 Uhr, 1 Kommentar

Gefühlt nehmen die Werbeeinblendungen meiner Kontakt auf den verschiedenen Social Media Kanälen zu.
Timelines werden mit Ich-Botschaften verstopft: ich bin der Beste, ich bin die Tollste, nur ich mach dich wirklich glücklich.
In Newslettern das Gleiche: in fast allen wird in jeder Ausgabe versucht, mir etwas zu verkaufen.
Mit einer total löblichen Ausnahme: Der Sprachpingel will mir nie etwas verkaufen. (Nicht nur deshalb liebe ich den Newsletter so.)
Ich verstehe es ja. Überall wird wie wild geworben und wie, um alles in der Welt, kann man es sonst erreichen, dass die richtigen Kunden einen wahrnehmen, oder dass überhaupt Kunden einen wahrnemen, wenn nicht durch ausreichend Reklame?

Über dies „Sonst“ kann man Romane schreiben, nur nicht in diesen #10minBlog Minuten.
Das die Dauerbeschallung aber einen Effekt hat, darüber kann ich schnell noch schreiben.
Der Effekt ist Übersättigung. Weil die Netzwerkpartner ihre Kontakte mit Werbung zuschütten, fangen sie an, auf die Nerven zu gehen. Denn wir wissen in der Regel ganz gut, wer was macht und wen wir wofür an wen empfehlen wollen.
Deshalb nutze ich dann, wenn es mir reicht, die Ausblendfunktion, die mir die Social Media Kanäle bieten.
Was auch schade ist, weil dadurch der Kontakt tatsächlich ganz aus dem Fokus und vielleicht sogar in Vergessenheit gerät.
Was doch ganz sicher NICHT das Ziel der Werbung war.

Wie ist das denn für Sie, für euch?
Nervt Sie die Werbung Ihrer Kontakte?
Was tun Sie, falls ja?
Nervt sie Sie nicht?
Finden Sie sie gut?

Auf Meinungen dazu freue ich mich.

 

  1. 1 Kommentar zu “10minMe: Hilft viel viel? Oder törnt viel viel ab?”

  2. Silke Bicker sagt:

    Moin Martina,

    zwiespältiges Thema 🙂

    Mich nervt sie dann, wenn ich gefühlt viel zu oft zu für mich uninteressanten „Events“ z. B. bei Xing oder Facebook eingeladen werde. Oder eine Werbung – egal, ob werbender Blogartikel, Anzeige, etc. – mindestens 2 – 3 x wöchentlich in die Timeline rutscht, weil sie immer wieder neu eingestellt wird. Oder ich werbenden Facebookgruppen einfach so hinzugefügt werde. Von Kontakten, die Letzeres mit mir anstellen, trenne ich mich übrigens unverzüglich.

    Ab und zu darf sein. Ob in Form aktueller (Blog-) Beiträge mit Mehrwert oder..

    Herzliche Grüße
    Silke

Schreiben Sie einen Kommentar


Die Informationen zur Datenverarbeitung habe ich gelesen