20 Dinge über mich

Martina Bloch am 18. Oktober 2013 um 12:49 Uhr

In Bloggerland treibt ein Blogstöcken herum, die Blogger erzählen über sich.
Ich habs bei Ute Vogel aufgenommen, und wer hier jetzt liest der will tatsächlich
20 Dinge über mich erfahren, die er vielleicht noch nicht weiß.

 

  1. Ich kann nicht tauchen.
  2. Als kleines Mädchen wollte ich Eislaufprinzessin werden.
    Mit viel Rüschen und viel Spitze am Kleid.
  3. Ich liebe Lakritz!
  4. Sprüche wie: „Wie ist denn die Luft da oben“ habe ich schon gehört.
  5. Mein Humor ist schwarz und manchmal schräg.
  6. Ich lache jeden Tag. Gern!
  7. Schwarz steht mir nicht.
  8. Ich mag keine Sportwagen.
  9. Diese ganzen heutigen Fernseh-Comedystars finde ich nicht komisch,
    ich lache aber sehr über Werner.
  10. Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen, ich esse gerne gut.
  11. Ohne Familie könnte ich schlecht leben.
  12. Jedem Buch gebe ich maximal 100 Seiten um mich zu fesseln. Wenn das
    nicht klappt, lege ich es weg.
  13. Ich interessiere mich kein Stück für Pop Musik.
  14. Die Impressionisten sind meine Lieblingsmaler.
  15. Ich kann besser kurz als lang schreiben. Sieht man hier.
  16. Ja, Akquise liebe ich wirklich sehr!
  17. Ich mag Menschen. Jedenfalls die meisten.
  18. Eierlikör ist mein Lieblingslikör. Am liebsten mit einem Schuss Kirschlikör drin.
    Das heißt dann Bluteiter …sag ich jetzt lieber nicht.
  19. Ich bin ein Fan der Lindenstraße.
  20. Ich kann Doppelkopf spielen.

Nimm Dir Zeit

Martina Bloch am 9. Januar 2011 um 18:22 Uhr
  • Nimm dir Zeit zu arbeiten – das ist der Preis des Erfolges.
  • Nimm dir Zeit  zu denken – das ist die Quelle der Macht.
  • Nimm dir Zeit zu spielen – das ist das Geheimnis der ewigen Jugend
  • Nimm dir Zei  freundlich zu sein – das ist der Weg zum Glück.
  • Nimm dir Zeit  zu lieben und geliebt zu werden – das ist das Vorrecht der Götter.
  • Nimm dir Zeit dich umzusehen – der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.
  • Nimm dir Zeit zu lachen, das ist Musik der Seele.

Irischer Segenswunsch der mich per Post erreichte.

Ich habe mir schon einen Teil der Zeit genommen, deshalb war es hier so still. Ein neues Jahr in Stille zu beginnen, inne zu halten, um das Ziel genau erkennen zu können, war eine gute Idee für mich.

Ab morgen geht es wieder los mit dem Alltag, reichlich Themen fürs Blog brennen mir auf der Schreibfeder, nur meine Schreibhemmung hindert mich manchmal. Aber auch für die kommt die richtige Zeit, da bin ich mir jetzt sicher.

Ein erfolgreiches, gesegnetes neues Jahr wünsche ich Ihnen allen.

Bleiben Sie mir als Leser gewogen und kommentieren Sie ruhig mehr :))